MELDUNGEN ZUM TOD VON HEINZ RÜHMANN (03.10.1994 - bekannt gegeben am 05.10.1994)

Michael Knoke am 05.10.1994 zum Tod von Heinz Rühmann
Heinz Rühmann ist tot. Mit 92 Jahren hat der größte kleine Schauspieler aller Zeiten sehr vieles in seinem Leben erleben müssen und dürfen.
Zwei Weltkriege hat Heinz Rühmann er- und überlebt. Die Teilung und Wiedervereinigung Deutschlands hat Heinz Rühmann erlebt.
Aber auch mein Leben lang bin ich von Heinz Rühmann begleitet worden, ohne daß ich ihn persönlich kannte. Erst vor wenigen Wochen habe ich seine Biographie "Das war's" gelesen. Ich wollte ihm schreiben, weil Heinz Rühmann sich in seinem Buch viel zu bescheiden darstellte, las dann aber von seiner Erkrankung und wenige Tage später, daß es ihm wieder besser gehe. Na gut, dachte ich, dann soll sich Heinz Rühmann erst einmal erholen, schreiben kann ich ihm ja auch noch in einem oder zwei Monaten. Doch dazu kam ich nicht mehr. Der Tod meines Lieblingsschauspielers kam dazwischen.
Ich verdanke Heinz Rühmann viele vergnügliche Stunden, aber er brachte mich auch zum Weinen. Z.B. wenn ich an jene Szene aus dem Hauptmann von Köpenick denke, wo er am Bett der sterbenskranken Edith Hanke sitzt.
"Das war's" schrieb Heinz Rühmann 1982, aber das war's noch lange nicht. 12 Jahre schenkte ihm der Herrgott noch, bevor er Heinz Rühmann zu sich holte.
Danke, Heinz Rühmann.

ARD/ZDF am 05.10.1994
Heinz Rühmann, der wohl populärste deutsche Schauspieler dieses Jahrhundert, ist im Alter von 92 Jahren in Berg am Starnberger See gestorben.
In seiner Bühnen- und Filmkarriere fesselte Rühmann mehrere Generationen von Zuschauern. Seinen oft verschmitzten, aber auch nachdenklichen Rollen gab der in Essen geborene Schauspieler eine nie mehr erreichte Ausstrahlung. Komödien wie "Die Feuerzangenbowle", "Quax, der Bruchpilot", "Charleys Tante" machten ihn bereits zu Lebzeiten zur Legende. Ihm selbst gefiel die Rolle des braven Soldaten Schwejk am besten. Heinz Rühmann hat über 100 Filme gedreht. Dem Fernsehen verweigerte sich der Schauspieler lange Zeit, ehe er sich 1967 dem Massenmedium öffnete.
"Der eiserne Gustav", "Mein Freund Harvey" sowie die Thomas-Mann-Verfilmung "Herr und Hund" gehören zu den herausragenden TV-Produktionen.
Rühmanns Herz schlug aber vor allem für die Bühne. 1920 hatte er als jugendlicher Liebhaber in Breslau debütiert. München und Berlin, wo ihn Gustaf Gründgens von 1938 bis 1945 für die Staatsbühnen verpflichtete, waren bedeutende Theatherstationen.
In den letzten Jahren trat Rühmann, der früher begeisterter Hobbyflieger war, zunehmend seltener vor die Kamera. In Hamburg hielt er in der Weihnachtszeit immer wieder Lesungen im "Michel", und bei Fernsehshows war er ein gerngesehener Ehrengast.
Zu den zahlreichen Auszeichnungen des Schauspielers gehören der Golden Gate Preis der Filmfestspiele von San Francisco, der Bundesfilmpreis, zwölf "Bambis" sowie das Große Bundesverdienstkreuz mit Stern und Schulterband. Seine Memoiren legte Heinz Rühmann bereits 1982 vor. Der Titel : "Das war's".

Bayern  III - 05.10.1994
Heinz Rühmann, der wohl populärste deutsche Schauspieler dieses Jahrhundert, ist am Dienstag abend im Alter von 92 Jahren in seinem Haus am Starnberger See gestorben.
Bereits in den vergangenen Wochen hatte es Gerüchte gegeben, daß es dem Schauspieler gesundheitlich schlechter gehen würde.
In seiner über 60 Jahre währenden Bühnen-, Film- und Fernsehkarriere fesselte Rühmann mehrere Generationen von Zuschauern.Rühmann erhielt unter anderem das Große Bundesverdienstkreuz mit Stern und Schulterband.
Heinz Rühmann wurde seit den 30er Jahren durch mehr als 100 Filme zum Publikumsliebling.
Seine oft verschmitzte, vergnügliche aber auch nachdenkliche Ausstrahlung machte den in Essen geborenen Schauspieler bereits zu Lebzeiten zu einer Legende. Zu seinen bekanntesten Filmkomödien gehören "Die Feuerzangenbowle" und "Charleys Tante".
Erst 1967 trat er im Fernsehen auf. "Der eiserne Gustav", "Mein Freund Harvey" sowie die Thomas-Mann-Verfilmung "Herr und Hund" gehören zu den herausragenden TV-Produktionen.
NACHTRAG :
Am Abend wird bekanntgegeben, daß Heinz Rühmann bereits am Montag, den 03.10. gegen 21:00 Uhr im Kreise seiner Familie entschlafen ist.

RTL am 05.10.1994
Im Alter von 92 Jahren ist der wohl populärste deutsche Schauspieler dieses Jahrhundert gestorben. Heinz Rühmann fesselte und unterhielt mehrere Generationen von Zuschauern.
Über 100 Filme hat Rühmann gedreht. Die "Feuerzangenbowle", "Quax, der Bruchpilot" oder "Charleys Tante" machten ihn bereits zu Lebzeiten zur Legende. Der gebürtige Essener starb in Berg am Starnberger See.

SAT-1 am 05.10.1994
Heinz Rühmann ist tot. Der wohl populärste deutsche Schauspieler starb mit 92 Jahren in seinem Haus am Starnberger See. "Er ist ruhig eingeschlafen", sagte der Hamburger Produzent Gyula Trebitsch.
Rühmann hat in seiner 60jährigen Karriere mehr als 100 Filmegedreht. Unvergessen ist er als "Pfeiffer mit drei F" in der "Feuerzangenbowle", als "Quax, der Bruchpilot" und "Charleys Tante". In den letzten Jahren zog er sich aus dem Filmgeschäft zurück, trat aber immer wieder in Fernsehshows auf.

PRO 7 am 05.10.1994
Der wohl populärste deutsche Schauspieler dieses Jahrhunderts ist im Alter von 92 Jahren gestorben. Das bestätigte am Mittwoch seine Produktionsfirma Trebitsch. Eine Sprecherin seines Filmverleihs sagte, Rühmann sei am Dienstag abend zu Hause im Kreise seiner Familie friedlich entschlafen. In seiner 60 Jahre währenden Bühnen-, Film- und Fernsehkarriere unterhielt Rühmann mehrere Generationen von Zuschauern.

SAT1 - 06.10.1994
In  aller Stille ist der am Montag im Alter von 92  Jahren verstorbene Heinz Rühmann beigesetzt worden - Witwe Hertha Rühmann wollte Würde statt Trubel. Dafür plant sie gemeinsam mit Münchens Generalintendant August Everdingen eine Gedenkfeier am 30.10. im Münchener Prinzeregenttheather. Kollegen und Freunde Rühmanns kommen, zwischen Filmausschnitten sprechen Everdingen und Bayerns Kultusminister Zehetmair.
Bundeskanzler Kohl würdigte Rühmann als einen der beliebtesten deutschen Schauspieler des Jahrhunderts.

 
© 2004 Michael Knoke
Alle Rechte vorbehalten