Strich durch die Rechnung   frz. Titel: Rivaux de la piste
nach der Komödie von Fred A. Angermayer    
Schwarz-Weiß Tonfilm  
Uraufführung 25.10.1932 Ufa-Palast am Zoo, Berlin
Drehzeit ab 23.06.1932 (Atelier) ab 15.08.1932 (Außenaufnahmen)
Drehort Ufa-Ateliers, Neubabelsberg Radrennbahn Forst, Niederlausitz
Produktion Universum-Film AG, Berlin  
Produktionsleitung Alfred Zeisler  
Regie Alfred Zeisler frz. Version: Serge de Poligny
Drehbuch Philipp Lothar Mayring, Fritz Zeckendorf  
Kamera Werner Brandes, Werner Bohne  
Bauten, Szenografie Willi A. Herrmann, Herbert Lippschitz  
Musik Hans-Otto Borgmann  
Liedtexte Robert Gilbert  
Darsteller Heinz Rühmann / frz. Version: Albert Préjean Willy Streblow, junger Rennfahrer
  Tony van Eyck Hanni
  Hermann Speelmans Erwin Banz
  Margarete Kupfer Frau Streblow
  Jakob Tiedke  
  Gustl Stark-Gstettenbaur  
  Ludwig Stössel  
  Flockina van Platen  
  Fritz Odemar  
  Harry Hardt  
  Fritz Kampers  
  Otto Wallburg  
  Hans Hermann-Schaufuß  
Länge 99 Minuten  
Zensur (Freigabedatum bzw. Verbot) 21.10.1932  
Heinz Rühmann als junger Radrennfahrer Willy Streblow, der die Schiebungen der Veranstalter nicht mitmacht und zum vielumjubelten Sieger wird.
Kritik: Rühmann bot "eine liebenswerte Mischung von Schüchternheit und Draufgängertum, von bewusster darstellerischer Sicherheit und dem unbewussten Charme eines Volksschauspielers" (Berliner Morgenpost, 1932)

zurück